Permalink

0

Seriosität? Bei Elitepartner Fehlanzeige!

Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Partnersuche im Internet und greifen primär auf kostenpflichtige Portale, wie Elitepartner zu. Durch überzeugende Marketing Kampagnen und häufig gefakte Geschichten über Paare, die sich auf der Plattform gefunden und verliebt haben, werden die eigenen Warnsensoren beim Verbraucher ausgeschaltet und sich für ein Abo entschieden, aus dem man nur schwer wieder herauskommt.

Seriosität? Bei Elitepartner Fehlanzeige!

Wie findet man den perfekten Partner und kann ausschließen, Empfehlungen zu charakterlich oder im Interessenbereich unpassenden Menschen zu erhalten? Hier hat Elitepartner die Lösung und erstellt für seine Kunden ein kostenpflichtiges Persönlichkeitsprofil, anhand dessen der passende Partner ermittelt und ebenfalls kostenpflichtig empfohlen wird. Gelockt wird der interessierte Single mit einem kostenlosen Testzugang, der ihm aber ohne die Inanspruchnahme der Persönlichkeitsanalyse, für die eine Gebühr von 99 Euro anfällt, wenig nützt. Mit wenigen Klicks und seinen persönlichen Angaben hat man bereits ein Abo geschaltet und erhält, wenn auch nicht immer, die Persönlichkeitsanalyse. Was allerdings nicht ausbleibt ist die Rechnung, zu deren Zahlung sich der Nutzer des Portals in dem Moment verpflichtet, in dem er die Analyse erstellen lässt und seinem Glück auf die Sprünge helfen möchte. Dass Elitepartner kein seriöses Portal ist und mit unlauteren Machenschaften wirbt, hat das LG Hamburg ermittelt und in seinem Urteil bestätigt.

Die Abofalle bei Elitepartner

Auch wenn die Anforderung der Analyse noch keine Abobestellung ist, kann der Verbraucher sehr schnell in die Abofalle geraten und für eine Dienstleistung zur Partnervermittlung zur Kasse gebeten werden. Die Anmeldung über einen Testaccount muss nämlich explizit gekündigt werden, möchte man kein Abo schalten und die Leistungen zur Partnervermittlung in Anspruch nehmen. Das Problem ergibt sich aus der nicht ersichtlichen und hervorgehobenen Information, dass die rechtzeitige Kündigung des Testzugangs notwendig ist und vom Verbraucher in schriftlicher Form erfolgen muss. Wer den Testaccount laufen lässt und keine Kündigung verfasst, entscheidet sich stillschweigend für das Abo und hat nun keine wirkliche Chance mehr, ohne die Begleichung der jährlichen Gebühr aus dem Vertrag zu entkommen. Ebenso muss auch die Rechnung der Persönlichkeitsanalyse bezahlt werden, selbst wenn der Kunde widerruft und sich umgehend bei Elitepartner abmeldet. Hier hat das LG Hamburg zwar eine richtungsweisende Entscheidung getroffen, doch wird dies nur wenig Einfluss auf die Praktiken der nach außen hin seriösen Agentur zur Partnervermittlung nehmen.

Wer diese und andere Risiken vermeiden möchte, sollte auf eine kostenpflichtige Vermittlung, wie bei Elitepartner geboten, absehen und sich gar nicht erst mit einem Testaccount in Portalen anmelden. Kostenlos und ganz ohne Abo kann auf Fischkopf.de oder Floatr.de nach dem geeigneten Partnersuchen.

Wusstest du das es noch kostenlose Singlebörsen & Chats gibt?
Fan werden
oder
Sexy Singles Daten!
Willst du Singles kennenlernen?
Jetzt kostenlos Anmelden!

• Singles kennenlernen ?
• Flirten im Chat ?
• 100% Anonym ?